For the latest updates on COVID-19 (coronavirus), please click here

Dow, HP, Reifenhäuser, Cadel Deinking und Karlville liefern Konzeptnachweis für Beutel-zu-Beutel-Recycling

Führende Industrieunternehmen stellen Machbarkeitsstudie für das Recycling digital bedruckter Polyethylen-Barriere-Verpackungen zu neuen hochwertigen PE-Beuteln vor.

HORGEN, Schweiz – 23 September 2021 – Dow Packaging and Specialty Plastics, eine Geschäftseinheit von Dow (NYSE: DOW), hat gemeinsam mit den Unternehmen HP Indigo, Reifenhäuser, Cadel Deinking und Karlville die Machbarkeitsstudie des ersten Beutel-zu-Beutel Recyclingkonzepts seiner Art erfolgreich abgeschlossen und zwei hochwertige PE-Beutel vorgelegt.

Der Ansatz nutzt einen mehrstufigen Prozess, um zu einer Kreislaufwirtschaft für digital bedruckte Barrierebeutel beizutragen. Ausgehend von einem Polyethylen(PE)-basierten, rezyklierbaren Lebensmittelbeutel mit Barriereschicht hat das Projektteam durch mechanisches Recycling und Deinking einen hochwertigen MDO-PE (Maschinenrichtung Orientiertes Polyethylen)-Beutel für Spülmaschinentabs hergestellt, der zu 30 Prozent aus recyceltem Material besteht und sich wiederum selbst fürs Recycling eignet.

In einem nächsten Schritt nimmt das Team den digitalen Produktpass2 in Angriff, um recyclingrelevante Verpackungseigenschaften zu erfassen und den Beutel identifizierbar für ein hochwertiges Recycling im Rahmen der Entsorgung von Post-Consumer-Abfällen zu machen.

Erfahren Sie mehr in diesem Video und erhalten Sie Einblicke aus erster Hand direkt vom
Projektteam in einem Webinar am 14. Oktober 2021, um 15.00 Uhr.

ALT

Optimale Recyclingleistung eingeplant

Die Herstellung des hochwertigen Polyethylen-Beutels aus seinem Vorgänger erforderte mehrere Schritte in einem koordinierten Prozess, bei dem jeder Projektpartner seine Erfahrungen und Fähigkeiten einbringen konnte:

„Die Anforderungen an Kunststoffverpackungen waren noch nie so komplex wie heute, und wir haben unsere Produktionsanlagen so weiterentwickelt, dass Folien und Verpackungen nicht nur wirtschaftlich und funktional sind, sondern auch der großen Nachfrage nach recycelbaren Verpackungen auf Basis von Monomaterialstrukturen gerecht werden“, erläutert Ralf Wiechmann, Leiter Folieninnovation bei Reifenhäuser. „Für dieses Projekt haben wir unsere Maschinenkompetenz erweitert und die Polyethylengranulate in unserer hochflexiblen EVO 9-SchichtBlasfolienanlage koextrudiert, um PE-basierte Verpackungen bei hohen Linien-geschwindigkeiten herzustellen. Dieses Projekt zeigt, dass wiederverwertbare Verpackungen nach den Richtlinien von Recyclass und CEFLEX umsetzbar sind und wir Rezyklate auch in hochwertigen Anwendungen einsetzen können, wenn wir effektiv entlang der Wertschöpfungskette zusammenarbeiten.”

„Für den neuen Beutel haben wir die MDO-PE-Folie auf der Indigo 25K digitalen Presse mit der Designvorlage für die Spülmaschinentabbeutel rückseitig bedruckt, damit sie im Pack Studios von Dow laminiert werden konnte“, fügt Itai Shifriss, Leiter Indigo Business Supplies bei HP, hinzu.
„Nachhaltigkeit ist ein strategisch wichtiger Wachstumsbereich für HP und unsere Kunden, und wir arbeiten mit führenden Partnern der Wertschöpfungskette zusammen, um die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.”

Dank Dows Pack Studios und einem Team aus Weltklasse-Wissenschaftlern konnten wir unsere Expertise und Testmöglichkeiten einbringen, damit unsere Polyethylene die bestmögliche Leistung in dieser Machbarkeitsstudie erzielen,” ergänzt Laura Evangelio, Senior-Spezialist für technischen Service und Entwicklung bei Dow Packaging & Specialty Plastics. “Der erste PE-Beutel wurde zum Zweck der Wiederverwertbarkeit mit bis zu 5 Prozent EVOH in der Gesamtstruktur für die Barrierefunktionalität entwickelt. Dows innovative Polyethylene bieten ein hervorragendes Verhältnis zwischen Steifigkeit und Zähigkeit, Versiegelung bei niedrigen Temperaturen, Haftung an extrudierten
Barriereschichten und ausgezeichnete Blasenstabilität. Für den zweiten PE-Beutel haben wir hochleistungsfähige Klebstoffe verwendet, um die MDO-PE-Folie auf die Rezyklate enthaltende PEFolie zu laminieren. Das Projekt ist nicht nur wichtig für die Nachhaltigkeitsbestrebungen unserer Industrie, sondern auch ein Beispiel echter wissenschaftlicher Teamarbeit.”

„Bei der Herstellung der Recyclingmaterialien für den zweiten Beutel kam unsere spezielle DeinkingTechnologie zum Einsatz, um das beste Rezyklatergebnis zu erzielen“, so Pablo Cartagena, Business Development Manager bei Cadel Deinking. „Das Deinking-Verfahren ist von entscheidender Bedeutung, da die Druckfarbe effektiv von der Kunststoffoberfläche entfernt wird, um einen Kunststoff zu erhalten, der ähnliche Eigenschaften aufweist wie das ursprüngliche Rohmaterial. Dadurch wird ein hochwertiges Recycling von Beutel zu Beutel gewährleistet. Wir freuen uns sehr, eng mit all diesen führenden Unternehmen zusammenzuarbeiten und zeigen zu können, dass die Deinking-Technologie von Cadel als ‘entscheidend’ für die Kreislauffähigkeit von Kunststoffen gilt.”

„Die Karlville Beutelmaschine ist eine der kompaktesten Maschinen auf dem Markt, die für extrem geringen Rüstabfall und schnelles Umrüsten ausgelegt ist und sich perfekt für wiederverwertbare Materialien eignet“, sagt Gustavo Guzzi, EMEA Sales Manager von Karlville. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses Projekts zu sein. Hochwertige Beutel auf PE-Basis herzustellen, ist schon eine Herausforderung an sich. Das Erreichen der Wiederverwertbarkeit ist erstaunlich und mit den richtigen Partnern nun in Reichweite.”

Nächster Schritt: Rückverfolgbarkeit

Als Weiterentwicklung des Projekts arbeiten die Unternehmen daran, die Beutel mit einer digitalen Rückverfolgbarkeit auszustatten. Dies geschieht im Rahmen der R-Cycle-Initiative, einer unternehmensübergreifenden Initiative zur Entwicklung eines offenen und weltweit anwendbaren Rückverfolgbarkeitsstandards für nachhaltige Kunststoffverpackungen. Ziel dieser Initiative ist es, recyclingrelevante Verpackungseigenschaften bereits während der Produktion mit Hilfe eines digitalen Produktpasses automatisch zu erfassen und über die Wertschöpfungskette weiterzugeben. Mit speziellen Markierungen können dann brauchbare Verpackungen im Recyclingprozess identifiziert
und in einteilige Fraktionen sortiert werden. Dies ist der Schlüssel, um qualitativ hochwertige Recyclingmaterialien zu erhalten und den Kreislauf zu schließen. R-Cycle wird von mehreren wichtigen Akteuren der Kunststoffindustrie vorangetrieben, darunter das Unternehmen Reifenhäuser, welches die Technologie für das Beutel-zu-Beutel-Konzept beisteuert.

„Als ein führender Anbieter nachhaltiger Verpackungsmaterialien engagiert sich Dow für die Einführung von PE-basierten Verpackungen, die für die Wiederverwertung konzipiert sind und den Wert der ursprünglichen Verwendung zurückgewinnen. Dieses Projekt unterstreicht dieses Engagement“, führt Jaroslaw Jelinek, Global Marketing Manager für orientierte PE-Technologien, Dow Packaging & Specialty Plastics, abschließend an. „Mit Hilfe der Pack Studios trägt Dow zu Testund Produktionskapazitäten im Industriemaßstab bei, um die Entwicklung solcher Projekte weltweit zu beschleunigen. Diese Ankündigung ist das jüngste Beispiel für unser Bestreben, sowohl den Klimawandel als auch den Kunststoffabfall mit unseren erweiterten Nachhaltigkeitszielen zu bekämpfen, um das Klima zu schützen, den Abfall zu vermeiden und den Kreislauf zu schließen.”

Über Reifenhäuser:
Die Reifenhäuser-Gruppe liefert maßgeschneiderte Anlagen und Komponenten für die Herstellung von hochwertigen Blas-, Gieß- und Flachfolien sowie Vliesstoffen, mit denen die Produzenten den Markt beliefern, erfolgreich sein und die Umwelt schonen können. Seit den Anfängen der Kunststoffindustrie in den 1950er Jahren hat Reifenhäuser zahlreiche Kunden dabei unterstützt, erfolgreiche Produktionslinien aufzubauen und zu Top-Anbietern auf ihren Märkten zu werden. Wir machen dies noch heute – als Marktführer und Familienunternehmen. Gemeinsam bildet die Reifenhäuser-Gruppe das größte Kompetenznetzwerk für Kunststoffextrusionstechnik weltweit. Für weitere Informationen
besuchen Sie bitter: www.reifenhauser.com.

Über HP: Inc.:
HP Inc. entwickelt Technologien, die das Leben aller Menschen überall verbessern. Durch unser Produkt- und Serviceportfolio an persönlichen Systemen, Druckern und 3D-Drucklösungen schaffen wir verblüffende Erlebnisse. Weitere Informationen zu HP Inc. finden Sie unter www.hp.com. Um mehr über HP Indigo Digitaldruck und die Umwelt zu erfahren, besuchen Sie bitte: hp.com/go/indigo/environment.

Über Cadel Deinking:
Cadel Deinking ist ein Technologieunternehmen, das zur Lösung des Problems der Kreislaufführung von Kunststoffen gegründet wurde und dessen Hauptstärke in dem Wissen liegt, das es zur Dekontaminierung von Kunststoffen besitzt. Vor allem aber hat Cadel aufgrund seiner Erfahrung in der Behandlung von verunreinigtem Wasser, nachdem die Kunststoffe von diesen Verunreinigungen befreit wurden, den Ehrgeiz, ein weltweit führender Anbieter von Recyclingtechnologien für den Kunststoffsektor zu werden. Für weitere Informationen besuchen Sie: www.cadeldeinking.com oder kontaktieren uns unter info@cadeldeinking.com.

Über Karlville:
Karlville bietet Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinenlösungen für Schrumpfhüllen, flexible Verpackungen, Beutel und Tape Multipacks.Durch eine Kombination aus Karlville-eigenen Produktionsstätten und strategischen Produktionsunternehmen bietet Karlville eine breite Palette innovativer Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen für Verarbeiter sowie Marken- und CopackingUnternehmen. Karlville hat Support-Einrichtungen in den USA, Europa und Asien. Karlville Swiss hat zwei Werke, die sich auf die Herstellung von Beutelmaschinen konzentrieren, und ist das Vertriebs- und Servicezentrum für alle Umrüstmaschinen im europäischen Wirtschaftsraum. www.karlville.com

Über Dow Packaging and Specialty Plastics:
Packaging and Specialty Plastics (P&SP), eine Geschäftseinheit von Dow (NYSE: DOW), vereint Forschung und Entwicklung, eine weltweite Präsenz, breite Produktpalette und Branchenkenntnis, um hochleistungsfähige Technologien für Endverbrauchermärkte in den Bereichen Lebensmittelverpackung, Körperpflege, Infrastruktur,
Konsumgüter und Transport bereitzustellen. P&SP ist einer der weltweit größten Hersteller von Polyethylenen, Funktionspolymeren und Klebstoffen und ist, unterstützt durch Pack Studios, ein führender Innovator und Partner in der gesamten Wertschöpfungskette bei der Entwicklung nachhaltiger Anwendungen und der Gestaltung des Lebenszyklus von Kunststoffen in der Kreislaufwirtschaft. www.dowpackaging.com

Über Dow:
Dow (NYSE: DOW) verbindet integrierte Produktionsanlagen und globale Reichweite, fokussierte Innovation und starke Marktpositionen und setzt damit auf profitables Wachstum, um das innovativste, kundenorientierteste, inklusivste und nachhaltigste Material-Science-Unternehmen zu Dow, HP, Reifenhäuser, Cadel Deinking und Karlville liefern Konzeptnachweis für Beutel-zu-Beutel-Recycling werden. Das Unternehmen strebt danach, durch seine materialwissenschaftliche Expertise und die Zusammenarbeit mit Partnern eine nachhaltige Zukunft für die Welt zu schaffen. Das Portfolio von Dow setzt sich aus Kunststoffen, industriellen Zwischenprodukte, Beschichtungen und Silikonen zusammen und bietet Kunden in wachstumsstarken Branchen wie Verpackung, Infrastruktur, Mobilität und Konsumgütern ein breites Spektrum an differenzierten, wissenschaftsbasierten Produkten und Lösungen. Dow betreibt 106 Produktionsstandorte in 31 Ländern und beschäftigt rund 35.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen erzielte 2020 einen Umsatz von rund 39 Milliarden USD. Referenzen zu „Dow“ oder dem „Unternehmen“ beziehen sich auf Dow Inc. und seine Tochtergesellschaften. Weitere Informationen finden Sie auf www.dow.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @DowNewsroom.

Contact Us Now

Contact Us

We look forward to receiving your questions and comments and we will reply to your email promptly.